Systemausfall in Markkleeberg

8 Oct 2019

... so kann man den Auftritt unserer Damenmannschaft am vergangenen Samstag bezeichnen.
Die Spielstärke unseres Gegners Markkleeberg IV war uns aus dem vorangegangenen Heimspiel bekannt, doch würden wir Lügen, wenn wir sagen, wir wollten hier nicht einen Sieg einfahren.
Mit komplettem Kader starteten wir ins Spiel und es lief im ersten Satz genauso wie wir uns das vorgestellt hatten. Mit 25:16 schlossen wir den ersten Satz ab und wollten so weiter machen. Was der GLVC dann aber ab Satz zwei vorführte, lässt sich kaum erklären. Wir kamen nie wieder richtig ins Spiel und wurden immer hektischer. Am Ende dann der verdiente 3:1 Sieg für den Gastgeber und Entsetzen beim GLVC. Nüchtern betrachtet haben wir das Spiel durch unsere schlechte Annahme und einer viel zu hohen Fehlerquote bei unseren Angaben verloren. Optisch lieferte Markkleeberg besonders in den spielentscheidenden Situationen die clevere bzw. reifere Leistung ab.
Viel Zeit zum Nachdenken bleibt unserer Mannschaft nicht. Schon am kommenden Samstag kommt mit Rackwitz ein Gegner, der uns in der vergangenen Saison zweimal knapp besiegt hat. Ob es uns gelingt den Schalter wieder umzulegen und unsere Systeme wieder hochzufahren, so dass wir wieder spielen, wie wir das eigentlich können, bleibt abzuwarten.
Ihr könnt es erleben, wenn Ihr uns hoffentlich am Samstag den 12.10. um 14:00 Uhr in Groitzsch nach Leibeskräften unterstützt.

Bis dahin
Eure Mädels vom GLVC


TSG Markkleeberg von 1903 IV : GLVC2014

3 : 1

(16:25, 25:21, 26:24, 25:22)


Für den GLVC spielten:
Tabea Tracksdorf, Maria Lindner, Josi Nicolaus, Lena Stötzner, Anne Wittig, Carmen Kaiser, Lilly Rausch, Tara Lindner, Lilly Schuster, Katrin Raab, Corinna Apitzsch, Rebecca Balthes und Greta Kaiser. 

 

Please reload

©2014 GLVC2014  Dominic Töpsch       wix.com

Neuigkeiten abonnieren

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now