Auf geht´s in die Sachsenklasse!

11 Apr 2020

 

Was für eine verrückte Saison liegt hinter den Damen des GLVC.  Es kommt uns vor, als wäre es erst gestern gewesen, dass wir in der Bäckerei Hennig unsere Ziele formulierten. Nach dem tollen fünften Platz im Aufstiegsjahr sollte es weiter nach oben gehen. Natürlich wussten wir, dass die Spielzeit ganz besondere Schwierigkeiten und Probleme mit sich bringen würde. Unsere Studenten und Auszubildenden zogen in die  Ferne, wollten uns aber trotzdem die Treue halten. Dass man Spielerinnen motivieren kann am Freitag oder sogar unter der Woche aus Dresden, Halle, Jena, Leipzig und Gera zum Training zu kommen spricht für sich. Ein Training so wie wir es kannten war so jedoch nicht mehr möglich. 
So war es nicht verwunderlich, dass wir besonders zu Beginn der Saison unsere besten Leistungen boten. Begleitend zum Spielbetrieb wollten wir den Bezirkspokal nutzen, um unseren Jugendspielerinnen die Möglichkeit zu geben, Spielpraxis zu sammeln und das gelang uns gut. Ohne Niederlage erreichten wir die Runde der letzten vier und hätten sicherlich gute Chancen auf den Pokalsieg gehabt, wenn uns Corona nicht einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte.
Nach gutem Beginn wurden wir in der Saison durch Verletzungspech immer wieder zurückgeworfen. Doch gelang es uns in dieser Phase, die zum Teil vierzehnjährigen Nachwuchsspielerinnen zu Stammspielerinnen reifen zu lassen. Komplett vergeigte Spiele wechselten sich mit wirklich guten Leistungen ab. 
Zum Saisonfinale kamen die verletzten Spielerinnen wieder zurück und die Ausganslage in der Tabelle war verheißungsvoll. Als Tabellenzweiter hätten wir gegen den bis dato ersten, die Damen vom SV Reudnitz, am letzten Spieltag Heimrecht gehabt. Vielleicht hätten wir an das nervenaufreibende Hinspiel, das wir mit 2:3 gewinnen konnten, anknüpfen können? Der plötzliche Saisonabbruch verhinderte eine Antwort auf diese Frage. 
Die Entscheidung des SSVB über die Wertung der abgebrochenen Saison war nach unserer Meinung alternativlos und zauberte uns in schweren Zeiten doch noch ein Lächeln aufs Gesicht. Das heißt, dass unseren Damen der vierte Aufstieg gelungen ist und wir kommende Saison in der Sachsenklasse West aufschlagen. Auch wenn momentan noch nicht an Volleyballspielen zu denken ist schauen wir voller Vorfreude auf dieses Abenteuer. 
Wir möchten uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren, den Fans und den vielen fleißigen Helfern bedanken. Ohne Euch wäre all das nicht möglich gewesen. 
Leider müssen wir uns nach jetzigem Stand bereits von drei Spielerinnen verabschieden. Liebe Tabea, Anne und Tara, ihr werdet immer ein Teil des GLVC bleiben, wir wünschen Euch für Eure Zukunft alles Gute. 
Ganz besonders freuen wir uns daher, dass wir aus Borna Unterstützung erhalten. Herzlich Willkommen im Team, liebe Verena, Frances und Lara. Weiterhin suchen wir für die kommende Saison dringend ein bis zwei Liberas, die mit uns das Abenteuer Sachsenklasse angehen wollen. Wir wünschen uns nichts mehr, als das wir bald wieder gemeinsam in der Halle stehen, wenn es dann wieder heißt: Wir kämpfen bis zum Schluss!

 

Für den GLVC, unter der Leitung von Heiko Klimke, spielten in dieser Saison: (Bild v.l.n.r.)
Jette Löffler, Lilly Nitzsche, Katrin Raab, Anne Wittig, Tara Lindner, Maria Lindner, Lilly Schuster, Greta Kaiser, Carmen Kaiser, Lena Stötzner, Tabea Tracksdorf, Rebecca Balthes, Josi Nicolaus, Corinna Apitzsch
und Lilly Rausch

 

Bis bald, eure Mädels vom GLVC
 

Please reload

©2014 GLVC2014  Dominic Töpsch       wix.com

Neuigkeiten abonnieren

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now